Info

Roter Staub



«Ich muss mich dringend mit der Regierung in Verbindung setzen.
Es gibt etwas, dass die Ganze Stadt vernichten könnte.
Irgend etwas tut sich da draussen. Irgend etwas.
Und es kommt näher.»

Das Comic «Roter Staub» handelt von einem Schizophrenen Menschen, der von Wahnvorstellungen belastet wird. Seine Schilderungen und seine Ängste können von niemanden nachvollzogen werden. Er fühlt sich missverstanden und alleine. Seine Ängste wachsen und auch seine Wahnvorstellungen werden immer intensiver. Nur ein Arzt scheint die Zusammenhänge zu sehen und zu verstehen. Doch noch bevor er Zutritt zum Zimmer des Patienten erhält, erliegt dieser einem Herzinfarkt.

Als Inspiration und Grundlage für mein diesen Comic diente mir die gleichnamige Kurzgeschichte «Roter Staub» von Stephan Römer.

Winter 2015/16